Facharztprüfung Allgemeinmedizin: Auf alle Fälle vorbereitet

Wir möchten die Weiterbildung zum Allgemeinarzt unterstützen und haben unsere Inhalte daher um Prüfungsfragen und Patientenbeispiele ergänzt.

Facharztprüfung Allgemeinmedizin: Auf alle Fälle vorbereitet

Viele unserer Abonnenten befinden sich in der Weiterbildung und nutzen Deximed sowohl zum Nachschlagen während der Arbeit in der Praxis als auch zur Vorbereitung auf die Facharztprüfung Allgemeinmedizin. Da man dazu kaum alle unsere Artikel durchlesen kann, gibt es seit Sommer letzten Jahres unser Kapitel Deximed für die Facharztprüfung Allgemeinmedizin, in dem wir die wichtigsten Themenbereiche für die Prüfung zusammengestellt und mit unseren entsprechenden Kapiteln verlinkt haben. So können sich unsere Leser ein solides theoretisches Wissensfundament aneignen. Aber wie sieht es mit der Praxis aus? Wie wird eigentlich wirklich in den Facharztprüfungen hierzulande geprüft? In den meisten Prüfungen werden die Fragen auf der Basis von Fällen aus der Praxis gestellt und im Gespräch weiterentwickelt.

Eine unserer Leserinnen, die als Prüferin bei Facharztprüfungen jedes Jahr zahlreiche solcher Prüfungen durchführt, hat uns großzügigerweise ihre eigenen Praxisfälle zur Verfügung gestellt, die sie in den Prüfungen selbst verwendet. Wir haben jetzt ein Kontingent von 55 Patientenbeispielen mit den dazugehörigen Prüfungsfragen, die Sie im Abschnitt Facharztprüfung Allgemeinmedizin finden. Allen Fällen sind diejenigen Artikel in Deximed zugeordnet und entsprechend verlinkt, die weiterführende Informationen zur Beantwortung der Fragen enthalten. So wird beispielsweise von einem Fall, in dem es um erhöhte Leberwerte geht, zu den Artikeln Übermäßiger Alkoholkonsum und AUDIT verlinkt; von einem Fall zur Versorgung eines geriatrischen Patienten im Hausbesuch zu den Artikeln Geriatrische Untersuchung und Demenzsymptome; und von einem Beispiel mit einem Patienten nach Herzinfarkt zu den Artikeln Herzinfarkt und Herzrehabilitation.

Auf diese Weise kann sich jede/r die für sie/ihn relevanten und noch nicht ganz präsenten Inhalte selbst aneignen und rekapitulieren. Da unsere Artikel selbst kontinuierlich aktualisiert werden, ist gewährleistet, dass die Beantwortung der Prüfungsfragen auf aktuellen Informationen beruht. Auch für die „alten Hasen" unter unseren Lesern, für die unsere Fallbeispiele vermutlich schon seit Jahren zum Alltagsrepertoire gehören, kann es interessant sein, einmal die eigene Sattelfestigkeit in Praxisfragen zu testen und in unseren Artikeln gegebenenfalls das eigene Wissen aufzufrischen. Deswegen werden wir zukünftig jeden Freitag eines unserer Patientenbeispiele als „Freitagsfall“ vorstellen. Es wäre schön, wenn diese Fälle unseren Lesern als Anregung dienen könnten, auch mal in Ruhe in Artikel hinein zu lesen, für die im hektischen Praxisbetrieb sonst keine Zeit ist.

Marlies Karsch, Chefredakteurin